BIS: Suche und Detail

 Unterhaltsvorschuss

Buchstabe A-H: Herr Oliver van Hall Tel. 02451 629357
Buchstabe I-Z: Frau Nicole Sneider, Tel. 02451 629343

Unterhaltsheranziehung: Herr Wolfram Philippen, Tel. 02451 629323

Unterhaltsvorschuss wird geleistet für Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben und vom anderen Elternteil keinen oder einen unterhalb des gesetzlichen Mindestunterhaltes abzgl. des Kindergeldes liegenden Unterhaltsbetrag erhalten.

Für die Leistungsgewährung ab dem 12. Lebensjahr gelten zudem noch besondere Voraussetzungen. Hierzu beraten Sie die unten angegebenen Mitarbeiter gerne.

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses ab dem 01.01.2021 beträgt:

1. Altersstufe 0-5 Jahre        174,00 €                    

2. Altersstufe 6-  11 Jahre     232,00 €                    

3. Altersstufe 12-17 Jahre      309,00 € 

Ab dem 01.01.2019 beträgt die Höhe des Unterhaltsvorschusses:

1. Altersstufe 0-5 Jahre         160,00 €
2. Altersstufe 6-11 Jahre        212,00 €
3. Altersstufe 12-17 Jahre      282,00 €
 

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt unter Formulare.

Rechtsgrundlagen

Unterhaltsvorschussgesetz

Unterlagen

allgemein:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis, Ausweis bzw. Aufenthaltstitel
  • Bankverbindung (Kontonummer, Bankleitzahl, IBAN, BIC)

wenn vorhanden:

  • Unterhaltstitel im Original (Urkunde, Beschluss, Vergleich) in der ersten vollstreckbaren Ausfertigung
  • Scheidungsurteil
  • Vaterschaftsanerkenntnis bzw. -feststellungsunrkunde oder -titel
  • anwaltlicher Schriftverkehr
  • Nachweis über Unterhaltszahlungen, Rentenbescheide o.ä.
  • falls in der Vergangenheit bzw. aktuell Leistungen nach dem UVG bezogen wurden bzw. werden, Einstellungsbescheid bzw. letzter Leistungsbescheid oder vergleichbarer Nachweis

bei Kindern ab 12 Jahren zusätzlich (sofern vorhanden):

  • aktueller, vollständiger Bescheid über die Gewährung von Arbeitslosengeld II
  • Einkommensnachweis des Elternteils bei dem das Kind lebt (wenn Bruttoeinkommen größer als 600,00 €)
  • ggfls. Nachweis Beantragung WOhngeld für das Kind

bei Kindern ab 15 Jahren zusätzlich (sofern vorhanden):

  • Schulbescheinigung oder
  • sofern keine allgemeinbildende Schule besucht wird, Nachweise über: Ausbildungsvergütung, sonstige Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen die120,00 € jährlich überschreiten, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, EInkünfte aus Land- oder Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit

Hinweise und Besonderheiten

Buchstabe A-K: Herr van Hall
Buchstabe L-Z: Frau Sneider

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass der beantragte Unterhaltsvorschuss grundsätzlich erst ab dem Tag des Eingangs des Antrages gewährt werden kann. Eine Rückwirkung ist längstens für den Monat vor Eingang des Antrages möglich (§ 4 UVG). Voraussetzung hierfür sind im Einzelfall jedoch zumutbare Bemühungen Ihrerseits den barunterhaltspflichtigen Elternteil zu Unterhaltszahlungen zu veranlassen. Sofern Sie Leistungen vor EIngang des Antrages beantragen möchten, bitte ich daher um Vorlage eines Nachweises über Ihre entsprechenden Bemühungen (z.B. Aufforderungsschreiben zu Unterhaltszahlungen etc.).

Zuständige Einrichtung

Jugend- und Sozialamt
Stadtverwaltung Geilenkirchen
Markt 9
52511 Geilenkirchen
E-Mail:

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Philippen: Sachbearbeitung
Tel: 02451 629-323
E-Mail: wolfram.philippen@geilenkirchen.de
Frau Sneider: Sachbearbeitung
Tel: 02451 629-341
E-Mail: nicole.sneider@geilenkirchen.de
Unterhaltsvorschuss

Buchstabe A-H: Herr Oliver van Hall Tel. 02451 629357
Buchstabe I-Z: Frau Nicole Sneider, Tel. 02451 629343

Unterhaltsheranziehung: Herr Wolfram Philippen, Tel. 02451 629323

Unterhaltsvorschuss wird geleistet für Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben und vom anderen Elternteil keinen oder einen unterhalb des gesetzlichen Mindestunterhaltes abzgl. des Kindergeldes liegenden Unterhaltsbetrag erhalten.

Für die Leistungsgewährung ab dem 12. Lebensjahr gelten zudem noch besondere Voraussetzungen. Hierzu beraten Sie die unten angegebenen Mitarbeiter gerne.

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses ab dem 01.01.2021 beträgt:

1. Altersstufe 0-5 Jahre        174,00 €                    

2. Altersstufe 6-  11 Jahre     232,00 €                    

3. Altersstufe 12-17 Jahre      309,00 € 

Ab dem 01.01.2019 beträgt die Höhe des Unterhaltsvorschusses:

1. Altersstufe 0-5 Jahre         160,00 €
2. Altersstufe 6-11 Jahre        212,00 €
3. Altersstufe 12-17 Jahre      282,00 €
 

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt unter Formulare.

allgemein:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis, Ausweis bzw. Aufenthaltstitel
  • Bankverbindung (Kontonummer, Bankleitzahl, IBAN, BIC)

wenn vorhanden:

  • Unterhaltstitel im Original (Urkunde, Beschluss, Vergleich) in der ersten vollstreckbaren Ausfertigung
  • Scheidungsurteil
  • Vaterschaftsanerkenntnis bzw. -feststellungsunrkunde oder -titel
  • anwaltlicher Schriftverkehr
  • Nachweis über Unterhaltszahlungen, Rentenbescheide o.ä.
  • falls in der Vergangenheit bzw. aktuell Leistungen nach dem UVG bezogen wurden bzw. werden, Einstellungsbescheid bzw. letzter Leistungsbescheid oder vergleichbarer Nachweis

bei Kindern ab 12 Jahren zusätzlich (sofern vorhanden):

  • aktueller, vollständiger Bescheid über die Gewährung von Arbeitslosengeld II
  • Einkommensnachweis des Elternteils bei dem das Kind lebt (wenn Bruttoeinkommen größer als 600,00 €)
  • ggfls. Nachweis Beantragung WOhngeld für das Kind

bei Kindern ab 15 Jahren zusätzlich (sofern vorhanden):

  • Schulbescheinigung oder
  • sofern keine allgemeinbildende Schule besucht wird, Nachweise über: Ausbildungsvergütung, sonstige Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit, Einkünfte aus Kapitalvermögen die120,00 € jährlich überschreiten, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, EInkünfte aus Land- oder Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit

Bitte beachten Sie, dass der beantragte Unterhaltsvorschuss grundsätzlich erst ab dem Tag des Eingangs des Antrages gewährt werden kann. Eine Rückwirkung ist längstens für den Monat vor Eingang des Antrages möglich (§ 4 UVG). Voraussetzung hierfür sind im Einzelfall jedoch zumutbare Bemühungen Ihrerseits den barunterhaltspflichtigen Elternteil zu Unterhaltszahlungen zu veranlassen. Sofern Sie Leistungen vor EIngang des Antrages beantragen möchten, bitte ich daher um Vorlage eines Nachweises über Ihre entsprechenden Bemühungen (z.B. Aufforderungsschreiben zu Unterhaltszahlungen etc.).

Unterhaltsvorschusskasse https://service.geilenkirchen.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/11475/show
Jugend- und Sozialamt
Markt 9 52511 Geilenkirchen

Herr

Philippen

Sachbearbeitung

318

02451 629-323
wolfram.philippen@geilenkirchen.de

Frau

Sneider

Sachbearbeitung

330

02451 629-341
nicole.sneider@geilenkirchen.de