BIS: Suche und Detail

 Bestattungen

Die Gemeinden sind verpflichtet, die erforderlichen Bestattungseinrichtungen, insbesondere Friedhöfe und Leichenräume, herzustellen und zu unterhalten. Vor einer Beisetzung in einem gemeindlichen Friedhof muss der Bestattungspflichtige bei der Gemeinde das Nutzungsrecht an einer Grabstätte erwerben. Leichen und Aschereste Verstorbener müssen (außer bei Seebestattungen) grundsätzlich auf einem Friedhof beigesetzt werden. Es ist Aufgabe der Gemeinden, die für die Beisetzung ihrer Einwohner erforderlichen Bestattungseinrichtungen herzustellen und zu unterhalten.

Die Stadt Geilenkirchen bietet auf den städtischen Friedhöfen folgende Grabarten an:

  • Reihengrab
  • Wahlgrab (auch in gewünschter Lage)
  • Rasengrab (auch als Tiefengrab)
  • Urnenreihengrab
  • Urnengrab
  • Urnenrasengrab
  • Kolumbarium
  • Verstreuung (nur in Lindern möglich)

Die Einzelheiten über die Benutzung der Bestattungseinrichtungen und die Durchführung von Bestattungen sind in der Satzung der Stadt Geilenkirchen über das Friedhofs- und Bestattungswesen festgelegt.

Rechtsgrundlagen

Bestattungsgesetz NRW

Friedhofssatzung der Stadt Geilenkirchen

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der aktuellen Friedhofsgebührensatzung der Stadt Geilenkirchen

Zuständige Einrichtung

Standes- und Friedhofsamt
Stadtverwaltung Geilenkirchen
Markt 9
52511 Geilenkirchen
E-Mail: standesamt@geilenkirchen.de

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Langa: Sachbearbeitung
Tel: 02451 629-934
E-Mail: standesamt@geilenkirchen.de
Frau Weber: Sachbearbeitung
Tel: 02451 629-934
E-Mail: standesamt@geilenkirchen.de
Frau Philippen: Sachbearbeitung
Tel: 02451 629-934
E-Mail: standesamt@geilenkirchen.de
Bestattungen

Die Gemeinden sind verpflichtet, die erforderlichen Bestattungseinrichtungen, insbesondere Friedhöfe und Leichenräume, herzustellen und zu unterhalten. Vor einer Beisetzung in einem gemeindlichen Friedhof muss der Bestattungspflichtige bei der Gemeinde das Nutzungsrecht an einer Grabstätte erwerben. Leichen und Aschereste Verstorbener müssen (außer bei Seebestattungen) grundsätzlich auf einem Friedhof beigesetzt werden. Es ist Aufgabe der Gemeinden, die für die Beisetzung ihrer Einwohner erforderlichen Bestattungseinrichtungen herzustellen und zu unterhalten.

Die Stadt Geilenkirchen bietet auf den städtischen Friedhöfen folgende Grabarten an:

  • Reihengrab
  • Wahlgrab (auch in gewünschter Lage)
  • Rasengrab (auch als Tiefengrab)
  • Urnenreihengrab
  • Urnengrab
  • Urnenrasengrab
  • Kolumbarium
  • Verstreuung (nur in Lindern möglich)

Die Einzelheiten über die Benutzung der Bestattungseinrichtungen und die Durchführung von Bestattungen sind in der Satzung der Stadt Geilenkirchen über das Friedhofs- und Bestattungswesen festgelegt.

Die Gebühren richten sich nach der aktuellen Friedhofsgebührensatzung der Stadt Geilenkirchen

Bestattungen, Anmeldung Sterbefall, Sterbefall, Friedhof, Friedhofssatzung, Friedhöfe, Urnen, Gräber, Tod, https://service.geilenkirchen.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/8173/show
Standes- und Friedhofsamt
Markt 9 52511 Geilenkirchen
Telefon 02451 629-934
Fax 02451 629-929

Herr

Langa

Sachbearbeitung

26

02451 629-934
standesamt@geilenkirchen.de

Frau

Weber

Sachbearbeitung

24

02451 629-934
standesamt@geilenkirchen.de

Frau

Philippen

Sachbearbeitung

24

02451 629-934
standesamt@geilenkirchen.de